Hauptorgel in St. Nikolai

Das Pfeifenwerk der Hauptorgel in St. Nikolai wurde von Johann Gottlob Mende (1787-1850) erbaut und 1976 aus Freiberg (Sachsen) angekauft. Durch die Umsetzung nach Wismar konnte eine aus der Silbermann-Tradition stammende Orgel erhalten werden.

Ein bereits vorhandener, historischer Wismarer Orgelprospekt blieb ebenfalls erhalten und wurde für das Pfeifenwerk aus Freiberg umgearbeitet und durch Seitenfelder ergänzt. 1995 begannen die Restaurationsarbeiten durch die Firma Groß & Soldan aus Waditz bei Bautzen. Die Orgel besitzt heute 30 Register, verteilt auf zwei Manuale und Pedal.

Video zur Orgel ansehen

Chororgel in St. Nikolai

Die Chororgel ist ein Neubau aus dem Jahr 2010. Dennoch wurden für das Instrument auch Pfeifen einer historischen Orgel verwendet, die in Resten hinter der Hauptorgel auf der Westempore erhalten ist. Dabei handelt es sich um Pfeifenmaterial des Orgelbauers Friedrich Wilhelm Winzer.

Die Chororgel wurde von Johannes Soldan erbaut und dient im Wesentlichen der Gemeinde- sowie Chorbegleitung. Sie eignet sich hervorragend als Continuoinstrument. Die Orgel besitzt 10 Register, verteilt auf zwei Manuale und Pedal.

Loading tracks...