chorsinfonisches Konzert – Requiem (Verdi)
20. September 2020
17:00
St. Georgen, Wismar
Google Map

Zur Aufführung kommt die Messa da Requiem von Giuseppe Verdi.

Kantorei Wismar, Domkantorei Schwerin, Mecklenburger Kammersolisten Rostock


Solisten: n.n.

Leitung: Christian Thadewald-Friedrich


Kartenpreis:

A 30 EUR

B 20 EUR

10 EUR

Karten sind ab Juli 2020 in der Buchhandlung Peplau erhältlich.


Der kirchenmusikalische Höhepunkt im Jahr 2020 ist die Aufführung des Requiems (1874) von G. Verdi.

Nachdem ein geplantes Gemeinschaftswerk von zwölf seinerzeit bedeutenden Komponisten nicht zustande kam, offerierte Verdi der Stadt Mailand schließlich seine eigene Vertonung einer Totenmesse. Die Uraufführung fand ein Jahr nach dem Tod des Dichters Alessandro Manzoni in der Kirche San Marco zu Mailand statt. Manzoni war Identifikationsfigur der italienischen Nationalbewegung Risorgimento, deren Vertreter auch Verdi selbst war.

Wegen des Widmungsträgers bezeichnete man einst Verdis Messa da Requiem als Manzoni-Requiem. Der Begriff war vor allem im deutschen Raum sehr geläufig, wurde jedoch bereits im 20. Jh. nicht mehr verwendet. Umgangssprachlich bedient man sich heute der Bezeichnung Verdi-Requiem.

Erleben Sie ein außergewöhnliches Chor-Orchester-Ensemble in der beeindruckenden Backsteinbasilika St. Georgen. 200 Sängerinnen und Sänger, etwa 50 Orchestermusiker und hervorragende Solisten werden den monumentalen Charakter dieser Komposition erlebbar machen.

Verdi: Porträt von Giovanni Boldini, 1886